Topscorer


Quelle: www.sihf.ch
Sp T A Pt +/- PIM
Gian-Andrea Thöny4516723-2118
Jorden Gähler4310818-3032
Luka Hoffmann4210616-2437
Joel Steinauer4431114-2816
Thomas Studer354913-2024
Anthony Staiger456511-2428
Timon Vesely455611-3130
Thomas Furrer354711-1914
Philip Beeler343811-178
Thomas Büsser413811-1626
Samuel Keller33369-2216
Jan Lee Hartmann35279-184
Xeno Büsser32189-2612
Joshua Theodoridis43358-2749
Phillipp Aerni29437-1518

EHCW Strafen


Quelle: www.sihf.ch
Sp +/- Pt PIM
Joshua Theodoridis43-27849
Michel Grolimund44-29744
Thomas Mettler39-31743
Luka Hoffmann42-241637
Jorden Gähler43-301832
Timon Vesely45-311130
Anthony Staiger45-241128
Thomas Büsser41-161126
Thomas Studer35-201324
Phillipp Aerni29-15718
Gian-Andrea Thöny45-212318
Samuel Keller33-22916
Joel Steinauer44-281416
Thomas Furrer35-191114
Xeno Büsser32-26912
ehcwinterthur
ehcwinterthur Der Haldengut Cup – ein erstes Saison-Highlight Am 12. August um 19:00 trifft der EHC Winterthur im Rahmen des... fb.me/7XD3daHpc
01:59PM Jul 18
ehcwinterthur
ehcwinterthur Neue Anspielzeit für das erste Testspiel der neuen Saison: Das Testspiel vom 6. August gegen den EHC Bülach (1.... fb.me/7XEmnZCmM
08:06PM Jul 10

Ochsner camps

Platin­sponsor


Zielbau

Gold­sponsor


haldengut

 

postfinance

Silber­sponsoren


scheco logo

 

Swiss itp logo

 

merbag logo

Partner­sponsoren


selzam logo

mcdonalds logo

Unique Floor

querfeld1 2
Schoenenberger web

Basis Sponsoren


Haepo AG logo
Sanitas Troesch AG logo
Waesserwiesen Garage logo


Medien­partner


Landbote
Radiotop
Teletop
Radio RWW

 Sport Tip Werbung

Fit for kids Werbung

 Fanzone

EHCW Fanclub 

EHCW Sufftras 

Bald ist es soweit: am 12. August 2016 ab 19:00 stehen sich im 2. Haldengut Cup der EHC Kloten und der EHC Winterthur in der Zielbau Arena in Winterthur gegenüber.

 

 

Für beide Teams ist dies der Start in eine Saison, die von vielen Veränderungen geprägt ist: Sowohl der EHC Winterthur als auch der EHC Kloten treten mit neuen Headcoaches und etlichen neuen Spielern an.

Grund genug, das Aufeinandertreffen zu einem tollen Event zu machen: Festbetrieb bis um 02:00 Uhr morgens, Autogrammstunde mit den Stars beider Teams und die Mannschaftspräsentation der EHC Winterthur-Spieler sind Highlights, die kein Fan verpassen darf.

Der Eintrittspreis beträgt CHF 10.- für Erwachsene und CHF 5.- für Jugendliche ab 10 Jahren/Schüler/Studenten/AHV/IV. Das Ticket für die Erwachsenen ist gleichzeitig ein Gutschein für ein Getränk an der Slapshot Bar oder im Festzelt.
Die Tickets können nur an der Abendkasse bezogen werden.
Mit der neuen Saisonkarte ist der Eintritt frei.


Starten Sie die Saison mit einem Knaller und seien Sie mit dabei, wenn die beiden Partnerteams Kloten und Winterthur und die Fangemeinde zusammen die Saison 2016/17 einläuten. HOPP WINTI.

487652 bilderbogen ehcw 080.scaled

Haldengut Cup 2015 (Quelle: Winterthurer Zeitung)

Am Donnerstagabend 30. Juni fand die erste Generalversammlung der EHC Winterthur Sport AG statt. Rund 130 Aktionäre trafen sich zur Stimmenabgabe in der Mercedes-Benz Automobil AG in Winterthur.

 

Ein grosser Teil der EHCW-Aktionäre folgte der Einladung zur ersten Generalversammlung der EHC Winterthur Sport AG. Im grosszügigen Showroom der Mercedes-Benz Automobil AG wurden die Gäste mit einem Apéro empfangen.

Marcel Truninger, Präsident des Verwaltungsrates, eröffnete die Generalversammlung mit dem Jahresbericht und führte durch die einzelnen Traktanden. Christian Etter, Mitglied des Verwaltungsrates und Finanzchef, erläuterte die finanziellen Themen. Auch sportliche Themen fanden Platz. Headcoach und Sportchef Michel Zeiter zeigte auf, wie sich die Mannschaft in Zukunft entwickeln soll.

 

Die anwesenden Aktionäre stimmten den Anträgen des Verwaltungsrates zu und stützten so den eingeschlagenen Weg zur wirtschaftlichen und sportlichen Weiterentwicklung des NLB-Teams. Auch wurde bestimmt, das Aktienkapital bis Ende kommende Saison um zusätzlich CHF 75'000 zu erhöhen.

Gemütliches Beisammensein, Verpflegung vom Grill und das EM-Spiel Portugal gegen Polen auf der Grossleinwand bildeten den Abschluss des Abends.

 

Die EHC Winterthur Sport AG bedankt sich bei allen Aktionären für die Unterstützung!

Endlich ist es soweit – der Spielplan NLB für die kommende Saison steht fest! Tragt euch die Daten schon jetzt im Kalender ein und verpasst kein Spiel der 1. Mannschaft.

 

Die kommende Saison bietet einige Eishockey-Leckerbissen. Unser NLB-Team startet mit einem Derby am Freitag, 9. September um 20.00 Uhr in der Zielbau Arena gegen den HC Thurgau. Und mit den Ticino Rockets und der EVZ Academy sind gleich zwei neue Gegner in der 12 Teams umfassenden NLB anzutreffen.

 

Haldengut Cup und Swiss Ice Hockey Cup

Einige Wochen vor dem Saisonstart spielt das Team von Headcoach und Sportchef Michel Zeiter gegen das NLA-Team vom EHC Kloten. Puckeinwurf für den Haldengut Cup ist am Freitag, 12. August um 19.00 Uhr. Fans und Zuschauer haben im Anschluss die Gelegenheit, bei den Spielern vom EHC Kloten und bei unserem NLB-Team Autogramme zu holen. Auch die Festwirtschaft wird eröffnet.

 

Am Swiss Ice Hockey Cup vom Dienstag, 27. September gilt’s ernst. Dem EHC Winterthur wurde Liga-Konkurrent Rapperswil-Jona Lakers zugelost. Das Spiel beginnt um 20.00 Uhr. Unser Team zählt auf die Unterstützung unserer Fans!

 

Der Ticketvorverkauf wird frühzeitig eröffnet. Wir informieren unsere Fans an dieser Stelle wieder. Unsere Saisonkarten-Aktion läuft nur noch bis am 30. Juni. Profitiert von der Preisermässigung und bestellt euch eurer Freifahrtschein für die Saison.

 

Hier geht’s zur Saisonkartenbestellung

Hier geht’s zum Spielplan

Adrian Wichser kehrt zurück zu seinen Wurzeln und spielt in der kommenden Saison für den EHC Winterthur. Der Stürmer hat einen 1-Jahresvertrag unterzeichnet.

 

Mit der Verpflichtung des Centers wird die 1. Mannschaft weiter verstärkt. Der Winterthurer kommt vom Liga-Konkurrenten Thurgau zum EHC Winterthur. Adrian Wichser ist seit mehreren Wochen im Sommertraining und wird bereits diese Woche zur Mannschaft stossen. Das Engagement von Adrian Wichser beim EHC Winterthur wird durch ein Sponsoring ermöglicht.

 

Wichser begann seine Karriere als Eishockeyspieler beim EHC Winterthur. 1997 kam er zum EHC Kloten, für die er in den folgenden fünf Jahren in der Nationalliga A auf dem Eis stand. Seine starken Leistungen blieben auch in Amerika nicht unerkannt und so wurde er im NHL Entry Draft 1998 in der neunten Runde von den Florida Panthers ausgewählt. 2002 wechselte Wichser zum HC Lugano und wurde dort 2003 Schweizermeister. Ein weiterer Meistertitel folgte 2008 mit den ZSC Lions. Weitere sportliche Erfolge sind der Gewinn der Champions Hockey League 2009 mit den ZSC Lions als Topskorer und der Gewinn der U20 WM-Bronzemedaille 1998. Der Center bringt es auf 794 NLA- und 87 NLB-Einsätze. Mit der Schweizer Nationalmannschaft brachte er es auf 105 Einsätze, und nahm an fünf Weltmeisterschaften und an den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin teil.

 

Der EHC Winterthur heisst Adrian „Adi“ Wichser herzlich willkommen im Kreis der 1. Mannschaft.

Die Eishalle Deutweg erhält ein Namens-Sponsoring. Der Stadtrat gab sein Einverständnis für einen Dreijahresvertrag mit der Zielbau AG aus Appenzell zur Umbenennung der Eishalle Deutweg in Zielbau Arena. Ausgehandelt wurde der Vertrag durch den EHC Winterthur, der dementsprechend massgeblich vom Namens-Sponsoring profitiert.

Der EHC Winterthur spielte 2015/16 seine erste Saison in der Nationalliga B und beendete diese auf dem letzten Platz. Um sich längerfristig in der Nationalliga B etablieren zu können und eine Chance auf eine bessere Platzierung zu haben, war für Verwaltungsrat und Geschäftsleitung seit längerem klar, dass weitere finanzielle Mittel generiert werden müssen.

Das Departement Schule und Sport berechtigte den EHCW zur Suche eines Naming-Partners für die Eishalle, legte dafür aber mehrere Rahmenbedingungen fest. Unter anderem muss der Namensgeber den städtischen Sponsoring-Richtlinien entsprechen und bereit sein, mehrere Jahre einen namhaften Betrag zu bezahlen. Bei erfolgreicher Sponsorensuche könnte der EHCW einen wesentlichen Teil des Sponsorings für seine Tätigkeiten behalten.

Zielbau AG und Michel Zeiter

Mit der Zielbau AG wurde der EHCW fündig. Das Sponsoring kam auch dank persönlichen Kontakten zwischen dem neuen EHCW-Trainer und dem VR-Präsidenten der Zielbau AG, Urs Möckli, zustande. Das Engagement der Zielbau AG dauert ein Jahr länger als der Vertrag von Zeiter und ist auf die Maximaldauer von 5 Jahren vereinbart.

Die Zielbau AG ist spezialisiert auf Wohnbauten und hat in acht Kantonen Projekte realisiert.

Chance für den Hockey-Sport in Winterthur

Die Stadt Winterthur wurde sehr offen und transparent in die Verhandlungen zwischen dem EHCW und der Zielbau AG einbezogen. Über die Höhe des Sponsorings und dessen prozentualen Aufteilung wurde zwischen den Vertragspartnern Stillschweigen vereinbart. Mit der Verpflichtung von Michel Zeiter als neuen Trainer und dem Abschluss des Naming-Vertrages mit der Zielbau AG sind wesentliche Grundsteine für eine erfolgreiche Zukunft des Hockeysports in Winterthur gelegt.

 

Pressemitteilung von Urs Möckli VRP und CEO von Zielbau AG zum Hallennaming

Die 1. Mannschaft des EHC Winterthur (NLB) hat einen neuen Headcoach und Sportchef. Michel Zeiter, ehemaliger Trainer der Rapperswil-Jona Lakers und des EHC Visp sowie langjähriger Nationalspieler und ZSC-Center, hat einen Vertrag für zwei Jahre plus Option unterschrieben.

 

Der 42-jährige Michel Zeiter nimmt sein Amt als Headcoach und Sportchef der 1. Mannschaft des EHC Winterthur bereits diese Woche auf. Verwaltungsrat und Geschäftsleitung haben sich mit dem ehemaligen Trainer der Rapperswil-Jona Lakers und des EHC Visp auf einen Zweijahresvertrag plus Option geeinigt.

 

Michel Zeiter startete seine Trainerkarriere 2010 beim EHC Visp, zuerst als Spieler-Trainer und danach als Headcoach bis 2013. Mit den Wallisern gewann er 2011 den NLB-Meistertitel. Es folgten weitere Verpflichtungen als NLA-Assistenztrainer und einem kurzfristigen Engagement als Headcoach bei den Rapperswil-Jona Lakers bis 2015.

Im Dress der Nationalmannschaft brachte es Michel Zeiter auf 123 Länderspiele und 6 Teilnahmen an Weltmeisterschaften. Von 1992 bis 2007 spielte der Center für die ZSC Lions und gewann zwei Meistertitel. Weitere Stationen als Spieler waren die SCL Tigers, die Kloten Flyers sowie der EHC Visp.

 

Nach 9 Saisons in der 1. Liga und einer Spielzeit in der NLB trennt sich der EHC Winterthur von Markus Studer. Unterschiedliche Vorstellungen einer erfolgreichen und langfristigen Zusammenarbeit zwischen den Parteien waren ausschlaggebend für den Entscheid. Verwaltungsrat wie Geschäftsleitung danken Markus Studer für seinen langjährigen Einsatz in Winterthur.