EHCW – Rockets: Nie ins Spiel gefunden

Punkte waren gegen den Tabellenletzten aus Biasca Pflicht. Winterthur fand aber nie ins Spiel und verlor gegen das Schlusslicht aus Biasca knapp mit 1-3.

Im ersten Drittel wussten die Winterthurer nicht zu gefallen. Träge zu Beginn und im weiteren Verlauf der Partie. Der verschlafene Start in die Partie wurde gleich bestraft. Ugazzi konnte die Rockets nach wenigen Szenen in Führung bringen. Der EHC Winterthur fand danach nicht die Mittel um dem jungen Tessiner Torhüter Patenaude noch gefährlich zu werden.

Der Mittelabschnitt gestaltete sich fast durchgehend gleich wie die ersten zwanzig Minuten. Der EHCW fand kein Mittel um die Rockets in die Schranken weisen zu können. Letztlich war es ein “dreckiges” Tor, welches den Hausherren den Erfolg brachte. Torhüter Patenaude rutschte die Scheibe unter den Schonern durch, wo Wilkins kurz vor Schluss des Drittels nur noch einschieben musste.

Auch der Schlussabschnitt vermochte die Fans nicht aus den Sitzen zu reissen. Zu lethargisch war die Leistung auf beiden Seiten. Schliesslich behielten die Rockets das bessere Ende für sich. Topskorer Hedlund bezwang den Winterthurer Torhüter Galley mit einem Schuss über die Fanghand. Ein betrüblicher Winterthurer Abend fand ein entsprechendes Ende.

Leave a comment

Immer informiert

Jetzt Newsletter abonnieren

 

Abonniere jetzt den Newsletter und erfahre mehr über den EHC Winterthur.

News, Spielvorschauen, Spielerinformationen und vieles mehr…
Mit unserem Newsletter verpasst du nichts mehr.