Sponsor Werden

 

Sponsor Werden

 

 

Mitglied Werden

 

Mitglied Werden-Albaniclub Mitglied Werden-roemerclub

 

Mitglied Werden-spielerpatronat

 

Gold­sponsoren


lindberg 200 100

 

scheco 200 100


 

Silber­sponsoren


agiba logo 200x100

 

bahnhof 200 100 20 6 18

 

Blatter Bauunternehmung CMYK 100

 

logo 200x100

 

Bütikofer neu 200

 

chopfab 200 100 08 8 18

 

goeldiag 200 100 7 6 18

 

Ziegler Logo 

zielbau 200 100


Banner Tickets

Tim Wieser hängt seine Schlittschuhe per Ende der laufenden Saison an den Nagel.  

 

Mit Wiesi verliert der EHC Winterthur einen Vorkämpfer und eine Identifikationsfigur. In über 200 Ernstkämpfen für die Löwen mauserte er sich zum Publikumsliebling und trug sich regelmässig in die Skorerlisten ein.

 

In der laufenden Saison amtete Wieser bis zu seinem Ausfall vergangene Woche zudem als Captain und trug mit seiner Erfahrung viel zur Entwicklung der jungen Spieler bei.

 

Wir wünschen Wiesi alles Gute für die Zukunft und bedanken uns herzlich für seinen Einsatz!

 

 

Es war, wie leider zu erwarten, die erste Kehrauspartie der Abschlusswoche der Saison 20/21. Winterthur war ohne die beiden Kanadier und Tim Wieser schlicht zu wenig stark um etwas gegen den gut sortierten HC Sierre auszurichten. Das Resultat von 1-8 widerspiegelt das Geschehen auf dem Eis.

 

1. -3. Drittel:

Bereits kurz nach Beginn wurde klar, was man von diesem Spiel erwarten konnte. Sierre wollte sich den letzten nötigen Punkt für Platz 4 unbedingt sichern, Winterthur konnte oder wollte einfach nicht mehr. Mal um Mal schnürten die Unterwalliser die Winterthurer ein und kamen regelmässig zu gefährlichen Gelegenheiten vor Stettler. Der Abend nahm einen unangenehmen Verlauf für den EHC Winterthur. Dieser wurde erst durch den Goaliewechsel zum letzten Drittel und nachlassenden Gästen gebremst. Schliesslich resultierte ein deutlicher Denkzettel für den EHC Winterthur. Diesen Eindruck gilt es beim nächsten Spiel gegen den HC Ajoie unbedingt zu korrigieren.   

 

Tore: 3. Montandon (S), 0-1; 9. Rimann (S), 0-2; 11. Castonguay (S), 0-3; 24. Asselin (S), 0-4; 33. Castonguay (S), 0-5; 37. Dolana (S), 0-6; 40. Montandon (S), 0-7; 48. Hunziker (W), 1-7; 53. Montandon (S), 1-8

 

 

Zuschauerzahl: 0  

 

 

Riley Brace und Zack Torquato verstärken ab sofort den EHC Kloten und den SC Langenthal für die Playoffs.

 

Riley Brace wechselt für die bevorstehenden Playoffs zum Aufstiegsaspiranten EHC Kloten. Der 28-jährige Kanadier ist aktueller PostFinance Top Scorer des EHC Winterthur und erzielte bisher in 41 Partien 50 Punkte.

 

Der 31-jährige Torquato amtete bis zu seinem verletzungsbedingten Ausfall als Captain des Winterthurer Teams. Nach seiner Genesung ist er bereit für die Rückkehr aufs Eis. In seinen 26 Einsätzen in der laufenden Saison erzielte Zack 30 Punkte.

 

Die EHC Winterthur Sport AG wünscht Riley und Zack viel Erfolg und dankt herzlich für den Einsatz in der Saison 20/21.

 

 

Mit der Niederlage gestern gegen den EHC Kloten sind die letzten Chancen auf die Pre-Playoffs leider dahin. Nun werden die Original-Trikots der Saison 2020/21 auf Ricardo versteigert. Die Gelegenheit für alle Fans ein Erinnerungsstück an eine verrückte Saison zu ergattern und den EHC Winterthur zu unterstützen.

 

Die Original-Trikots der abgelaufenen Saison werden ab sofort auf der Auktionsplattform Ricardo versteigert. Mit dieser Auktion bietet sich jedem Fan die Möglichkeit ein Trikot als Erinnerung an die turbulente Saison sein Eigen zu nennen. Nach wie vor ist die Situation für alle Clubs nicht einfach. Mit der Ersteigerung eines Trikots unterstützen Sie den EHC Winterthur in der vorherrschenden schwierigen Zeit. Alle Trikots werden durch den jeweiligen Spieler unterschrieben.
 
Die Auktionen enden am 2021. Nutzen Sie die Gelegenheit und bieten Sie mit! Viel Glück und vielen Dank für die Unterstützung!
 
Hier kommen Sie direkt zu den Auktionen: https://bit.ly/3e0C2jp