Sponsor Werden

 

Sponsor Werden

 

 

Mitglied Werden

 

Mitglied Werden-Albaniclub Mitglied Werden-roemerclub

 

Mitglied Werden-spielerpatronat

 

Gold­sponsoren


lindberg 200 100

 

scheco 200 100


 

Silber­sponsoren


agiba logo 200x100

 

bahnhof 200 100 20 6 18

 

Blatter Bauunternehmung CMYK 100

 

logo 200x100

 

Bütikofer neu 200

 

chopfab 200 100 08 8 18

 

goeldiag 200 100 7 6 18

 

Ziegler Logo 

zielbau 200 100


Banner Tickets

Die Reise zum Leader aus Olten wurde zur erwartet schwierigen Aufgabe. Die Winterthurer konnten nur bis Spielmitte mithalten und mussten sich danach dem effizienten Leader deutlich mit 0-5 geschlagen geben. 

 

1. Drittel:

Im Startdrittel fanden die Gastgeber aus Olten nie so richtig ins Spiel. Dies lag auch an der guten Organisation des Winterthurer Teams. Es wurden den Oltnern immer wieder schwer gemacht, einen geordneten Aufbau zu finden. Die Winterthurer waren läuferisch ebenbürtig und kamen auch zu einigen Chancen, welche allerdings keine Früchte trugen. Im Tor stand ein starker Jan Rutz, der die Löwen im Spiel hielt. Das Startdrittel endete 0-0. 

 

2. Drittel:

Mit Fortlauf des Spiels zeichnete sich ab, dass der EHC Olten nicht länger gewillt war, den Winterthurern mehr Spielanteile abzutreten. Olten agierte druckvoller und konnte nach Spielmitte dann doch in Führung gehen. Auslöser dafür war eine Strafe gegen die Eulachstädter. Knelsen nutzte die Chance und brachte seine Farben in Front. Das Winterthurer Team liess sich dadurch ein wenig aus dem Konzept bringen. Resultat daraus war ein weiterer Treffer für die Dreitannenstädter. Der EHC Winterthur verschenkte innert 160 Sekunden eine gute Ausgangslage und sah sich mit einem schwierigen Schlussabschnitt konfrontiert.

 

3. Drittel:  

Eine Gelegenheit zur Korrektur bot sich gleich zu Beginn des Schlussdrittels. Der EHC Olten kassierte eine kleine Strafe. Statt jedoch den Anschluss zu finden, manövrierten sich die Löwen gleich selber ins Aus. Topskorer Knelsen konnte in Unterzahl einen weiteren Treffer für die Solothurner markieren. Danach war die Gegenwehr der Winterthurer endgültig gebrochen. Der EHC Olten liess zwei weitere Treffer folgen und erhöhte bis zur 60. Minute auf das Schlussresultat von 5-0. 

 

Zuschauerzahl: 1625