Sponsor Werden

 

Sponsor Werden

 

 

Mitglied Werden

 

Mitglied Werden-Albaniclub Mitglied Werden-roemerclub

 

Mitglied Werden-spielerpatronat

 

Gold­sponsoren


lindberg 200 100

 

scheco 200 100


 

Silber­sponsoren


agiba logo 200x100

 

bahnhof 200 100 20 6 18

 

Blatter Bauunternehmung CMYK 100

 

logo 200x100

 

Bütikofer neu 200

 

chopfab 200 100 08 8 18

 

goeldiag 200 100 7 6 18

 

Ziegler Logo 

zielbau 200 100


Banner Tickets

Beim EHC Visp kommt der erneut ersatzgeschwächte EHC Winterthur nicht annähernd an die Punkte. Die Visper kontrollieren das Spiel von A bis Z und siegen nach 60 Minuten deutlich.

 

1. Drittel:

Es war wiederum ein stark dezimiertes Team, das heute in der Lonza-Arena auf dem Eis stand. Mit Nicolas Hinder reiste neben Torhüter Yanick Brennwald gar ein weiterer U20-Spieler des EHCW-Nachwuchs mit ins Wallis. Immerhin konnte das Team auf Rückkehrer Jeremy Minder zählen. Sein Mittun und das seiner Kollegen hatte allerding keinen grossen Einfluss auf das Bestreben um die Punkte. Winterthur stand von Anbeginn unter Druck und konnte sich diesem nur schwer erwehren. Zwei Tore innert 23 Sekunden erzielten die Gastgeber im Verlauf des Drittels. Die Löwen aus der Eulachstadt waren damit gut bedient.  

 

2. Drittel:

Drittel Zwei war praktisch eine Kopie des ersten Durchgangs. Zwar reduzierten die Oberwalliser etwas die Intensität, kamen allerdings doch zu ihren Toren. Kuonen konnte sich bei den Gastgebern als Doppeltorschütze eintragen lassen.   

 

3. Drittel:

Einen Solchen gab es auch im Schlussabschnitt. Mit Chiriaev erzielte ein weiterer Spieler des EHC Visp zwei Tore in einem Drittel, den dritten persönlichen Treffer war es zum Schluss für ihn. Und der EHC Winterthur? Mit der aktuellen Situation und den zahlreichen Ausfällen von Leistungsträgern und Torhütern hätte jedes Team zu beissen. Die Pause kommt zum richtigen Zeitpunkt und gibt die Möglichkeit sich neu zu sortieren. Es warten grosse Herausforderungen auf das Team von Teppo Kivelä. Kommt hinzu, dass die EVZ Academy mit den Winterthurern in der Tabelle gleich gezogen hat. Kopf hoch, packen wir es an!    

 

Zuschauerzahl: 2273