Sponsor Werden

 

Sponsor Werden

 

 

Mitglied Werden

 

Mitglied Werden-Albaniclub Mitglied Werden-roemerclub

 

Mitglied Werden-spielerpatronat

 

Gold­sponsoren


lindberg 200 100

 

scheco 200 100


 

Silber­sponsoren


agiba logo 200x100

 

bahnhof 200 100 20 6 18

 

Blatter Bauunternehmung CMYK 100

 

logo 200x100

 

Bütikofer neu 200

 

chopfab 200 100 08 8 18

 

goeldiag 200 100 7 6 18

 

Ziegler Logo 

zielbau 200 100


Banner Tickets

Gegen einen furiosen HC La Chaux-de-Fonds zieht der EHC Winterthur einen ganz schwachen Abend ein und verliert hoch. Alles was die Löwen bisher auszeichnete, blieb auf der Strecke.

 

1. Drittel:

Auf der Seite von Winterthur stand heute neu Lenart Markun im Kader. Der 20-jährige Stürmer stösst per sofort bis Ende Saison vom EHC Kloten zum EHC Winterthur. Zudem konnte Cheftrainer Teppo Kivelä wieder auf Edson Harlacher zählen. Er und seine Mitstreiter auf Winterthurer Seite waren dann aber von Beginn weg komplett überfordert. Die Neuenburger legten ein hohes Tempo vor. Nach 20 Minuten konnte man über den 0-1 Rückstand noch froh sein.

 

2. Drittel:

Was sich im ersten Drittel in Ansätzen abgezeichnet hatte, brach dann im Mittelabschnitt vollends über die Winterthurer herein. Mal um Mal kamen die Löwen einen Schritt zu spät, begingen Fehler um Fehler und liessen so manche gute Tugend aus den vorherigen Spielen vermissen. Das Resultat von 0-7 nach 40 Minuten sprach Bände.   

 

3. Drittel:

Für den Schlussabschnitt konnte lediglich Schadensbegrenzung das Ziel sein. Dies gelang, auch dank nachlassender Gastgeber. Gegen Chaux hatte der EHC Winterthur bereits gute Leistungen aufs Eis gelegt. Der heutige Abend kann definitiv nicht dazu gezählt werden.

 

Zuschauerzahl: 1343