Sponsor Werden

 

Sponsor Werden

 

 

Mitglied Werden

 

Mitglied Werden-Albaniclub Mitglied Werden-roemerclub

 

Mitglied Werden-spielerpatronat

 

Gold­sponsoren


lindberg 200 100

 

scheco 200 100


 

Silber­sponsoren


agiba logo 200x100

 

bahnhof 200 100 20 6 18

 

BAM GeckoSilber Standorte hoch 1

 

goeldiag 200 100 7 6 18

 

ochsnerhockey 200 100

 

Ziegler Logo 

zielbau 200 100


Banner

Es war, wie leider zu erwarten, die erste Kehrauspartie der Abschlusswoche der Saison 20/21. Winterthur war ohne die beiden Kanadier und Tim Wieser schlicht zu wenig stark um etwas gegen den gut sortierten HC Sierre auszurichten. Das Resultat von 1-8 widerspiegelt das Geschehen auf dem Eis.

 

1. -3. Drittel:

Bereits kurz nach Beginn wurde klar, was man von diesem Spiel erwarten konnte. Sierre wollte sich den letzten nötigen Punkt für Platz 4 unbedingt sichern, Winterthur konnte oder wollte einfach nicht mehr. Mal um Mal schnürten die Unterwalliser die Winterthurer ein und kamen regelmässig zu gefährlichen Gelegenheiten vor Stettler. Der Abend nahm einen unangenehmen Verlauf für den EHC Winterthur. Dieser wurde erst durch den Goaliewechsel zum letzten Drittel und nachlassenden Gästen gebremst. Schliesslich resultierte ein deutlicher Denkzettel für den EHC Winterthur. Diesen Eindruck gilt es beim nächsten Spiel gegen den HC Ajoie unbedingt zu korrigieren.   

 

Tore: 3. Montandon (S), 0-1; 9. Rimann (S), 0-2; 11. Castonguay (S), 0-3; 24. Asselin (S), 0-4; 33. Castonguay (S), 0-5; 37. Dolana (S), 0-6; 40. Montandon (S), 0-7; 48. Hunziker (W), 1-7; 53. Montandon (S), 1-8

 

 

Zuschauerzahl: 0