Sponsor Werden

 

Sponsor Werden

 

 

Mitglied Werden

 

Mitglied Werden-Albaniclub Mitglied Werden-roemerclub

 

Mitglied Werden-spielerpatronat

 

Gold­sponsoren


lindberg 200 100

 

scheco 200 100


 

Silber­sponsoren


agiba logo 200x100

 

bahnhof 200 100 20 6 18

 

BAM GeckoSilber Standorte hoch 1

 

goeldiag 200 100 7 6 18

 

ochsnerhockey 200 100

 

Ziegler Logo 

zielbau 200 100


Banner

Der EHC Winterthur findet gegen gut organisierte Unterwalliser kein Mittel und muss mit einer Niederlage im Gepäck heimreisen. Heinimann sticht im Ensemble der Gastgeber besonders heraus. Die Siderser werden ihrem Tabellenplatz letzlich vollends gerecht.

 

1. Drittel:

Am Schluss standen in der Statistik 14 geblockt Schüsse aufseiten der Winterthurer. Dies zeigt bereits auf, in welche Richtung das Spiel seine Bahnen nahm. Zunächst gestaltete sich das Geschehen ausgeglichen. Zweifelsohne führten die Siderser aber die feinere Klinge. Dank zwei Treffern und nach einem vergebenen Penalty führten die Unterwalliser zur Pause schon solid.  

 

Tore: 14. Heinimann (S), 1-0; 19. Montandon (S), 2-0

 

2. Drittel:

Winterthur zeigte sich zwar erneut kämpferisch und willens den Rückstand aufzuholen. Jedoch wurde man den Eindruck nicht los, dass es, wie so oft in der nostalgischen Grabenhalle, eine Herkulesaufgabe werden sollte. Gleich mit der ersten Strafe wurde diese Annahme auch untermauert. Nach einer Bankstrafe war es erneut Heinimann, der für den HC Sierre erhöhen konnte. Der Anschlusstreffer fünf Minuten vor der nächsten Pause war dann leider zuletzt eher dem Verdikt Makulatur zuzuschreiben. 

 

Tore: 25. Heinimann (S), 3-0; 36. Steinauer (W), 3-1

 

3. Drittel:

Das Schlussdrittel wurde erneut durch einen Treffer von Heinimann eröffnet. Der dreifache Torschütze stach aus einer soliden Walliser Mannschaft heraus. Winterthur stemmte sich nach Kräften gegen die Niederlage. Mehr als der zweite Treffer durch Puide lag dann allerdings nicht mehr drin. Für die Eulachstädter stehen nun noch fünf Partien auf dem Programm. Der HC Sierre wird ebenfalls nochmals seine Aufwartung in der Zielbau Arena machen. Vielleicht liegt dann mehr drin, als die heutige ehrenvolle Niederlage. 

 

Tore: 43. Heinimann (S), 4-1; 52. Surdez (S), 5-1; 52. Puide (W), 5-2

 

 

Zuschauerzahl: 0