Sponsor Werden

 

Sponsor Werden

 

 

Mitglied Werden

 

Mitglied Werden-Albaniclub Mitglied Werden-roemerclub

 

Mitglied Werden-spielerpatronat

 

Gold­sponsoren


lindberg 200 100

 

scheco 200 100


 

Silber­sponsoren


agiba logo 200x100

 

bahnhof 200 100 20 6 18

 

BAM GeckoSilber Standorte hoch 1

 

goeldiag 200 100 7 6 18

 

ochsnerhockey 200 100

 

Ziegler Logo 

zielbau 200 100


Banner

Die Winterthurer Offensive leistet in Zug einen weiteren Offenbarungseid. Erneut schafft es der Löwen-Sturm nicht ein Tor zu erzielen. Die Lücke zu einem Pre-Playoff-Platz ist bereits bedrohlich gross.

 

1.-3. Drittel:

Eine Woche lang konnten sich die Winterthurer auf die Partie in Zug vorbereiten. Sicherlich war dabei auch die inexistente Winterthurer Offensive ein Thema. Gross waren die Erwartungen, ebenso gross dann aber auch die erneute Blockade. Die Zuger setzten ihr Vertrauen in diesem Spiel in Torhüter Meyer. Er sollte sein Team nicht enttäuschen. Konnte man im Startdrittel noch von Hemmungen infolge diverser Strafen sprechen, so war es ab dem Mitteldrittel durch nichts mehr zu entschuldigen. Winterthur rannte an und verzweifelte zusehends ab dem sich mehr und mehr aufbauenden Druck. Die kämpferischen Jung-Zuger wehrten sich nach dem Führungstreffer engagiert und verdienten sich den Sieg. Auf Winterthurer Seite sind die Fragezeichen gross. Ein Tor wird sicher wieder fallen, nur ist die Frage wann.

 

Tor: 17. Stehli (Z), 1-0

 

 

Zuschauerzahl: 0