Sponsor Werden

 

Sponsor Werden

 

 

Mitglied Werden

 

Mitglied Werden-Albaniclub Mitglied Werden-roemerclub

 

Mitglied Werden-spielerpatronat

 

Gold­sponsoren


lindberg 200 100

 

scheco 200 100


 

Silber­sponsoren


agiba logo 200x100

 

bahnhof 200 100 20 6 18

 

BAM GeckoSilber Standorte hoch 1

 

goeldiag 200 100 7 6 18

 

ochsnerhockey 200 100

 

Ziegler Logo 

zielbau 200 100


Banner

Der EHC Winterthur krallt sich im dritten Heimspiel der Saison endlich einen Vollerfolg. Mit viel Kampf und dem Glück des Tüchtigen bezwingen die Löwen die GCK Lions mit 2-1. Der Siegtreffer fällt erst kurz vor Schluss.

 

1. Drittel:

Für das erste Drittel erübrigen sich viele Worte. Beide Teams zeigten ein engagiertes, flüssiges Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die Gäste hatten dabei etwas mehr Spielanteile. Wobei Winterthur noch einen Metalltreffer zu notieren hatte und somit auch ein wenig Pech im Spiel war. Strafen waren im Startdrittel ebenfalls Fehlanzeige.

 

Tore: keine

 

2. Drittel:

Im Mittelabschnitt kam etwas mehr Biss in das Spiel. Die Teams bearbeiteten sich mehr und mehr und verursachten auf der gegnerischen Seite auch Fehler. Diese blieben ungenutzt. Zu Spielmitte gerieten die Winterthurer etwas unter Druck und konnten sich diverse Male bei ihrem Torhüter Marco Mathis bedanken, dass der Match ausgeglichen blieb. Das Engagement blieb aber bei allen Spielern hoch. Dies sollte auch endlich belohnt werden. Bozon nutzte eine der wenigen Chancen kurz vor der Pausensirene zum umjubelten Führungstreffer. 

 

Tore: 40. Bozon (W), 1-0

 

3. Drittel:

Den Schwung aus dem Mitteldrittel wollten die Löwen aus Winterthur natürlich in den Schlussabschnitt mitnehmen. Dies gelang gleich zu Beginn nicht nach Wunsch. Christen entwischte der Verteidigung und konnte den Puck um Torhüter Mathis herum im Tor zum Ausgleich unterbringen. Dadurch liessen sich allerdings die Hausherren nicht beirren. Mit viel Disziplin und Einsatzwille wurde weiterhin der Weg auf das gegnerische Tor gesucht. In den bisherigen Spielen konnte sich das Team von Teppo Kivelä unter anderem im Powerplay auszeichnen. Eine der wenigen Gelegenheiten am heutigen Abend bot sich kurz vor Schluss als Kaj Suter für die Gäste eine kleine Strafe absitzen musste. Und auch heute wurden die Bemühungen belohnt. Fabio Arnold drückte die Scheibe zum Siegtreffer über die Linie. Der EHC Winterthur zeigt gegen die GCK Lions viel Herz und Einsatz und wird endlich belohnt.

 

Tore: 42. Christen (GCK), 1-1; 57. Arnold (W), 2-1

 

 

Zuschauerzahl:  507