Sponsor Werden

 

Sponsor Werden

 

 

Mitglied Werden

 

Mitglied Werden-Albaniclub Mitglied Werden-roemerclub

 

Mitglied Werden-spielerpatronat

 

       national league


Rangliste 2020/21


Sp Pt
1.HC Ajoie00
2.HCB Ticino Rockets00
3.HC La Chaux-de-Fonds00
4.GCK Lions00
5.SC Langenthal00
6.EHC Olten00
7.EHC Kloten00
8.HC Thurgau00
9.EHC Visp00
10.EHC Winterthur00
11.HVZ Academy00
12.HC Sierra00

Topscorer


Quelle: www.sihf.ch
Sp T A Pt +/- PIM

EHCW Strafen


Quelle: www.sihf.ch
Sp +/- Pt PIM

Gold­sponsoren


lindberg 200 100

 

scheco 200 100


 

Silber­sponsoren


agiba logo 200x100

 

bahnhof 200 100 20 6 18

 

BAM GeckoSilber Standorte hoch 1

 

goeldiag 200 100 7 6 18

 

ochsnerhockey 200 100

 

Ziegler Logo 

zielbau 200 100


Banner

Der EHC Winterthur unterliegt im Chopfab Cup 2020 dem EHC Kloten mit 1-3. Beide Seiten liefern eine animierte Partie mit guten Chancen für beide Teams. Am Schluss behalten die Gäste mit der nötigen Effizienz die Oberhand.

 

1. Drittel:

719 Zuschauer fanden an diesem lauen Sommerabend den Weg in die Zielbau Arena. Mit den Corona-Massnahmen würde die diesjährige Ausgabe eine spezielle Note erfahren. Die Stimmung blieb mehrheitlich auf der Strecke. Den Gästen war das gestrige Spiel gegen die ZSC Lions noch anzumerken. Die besseren Chancen behielten sie jedoch für sich. Die Führung gelang in der 14. Minute aber dem EHC Winterthur. Brace erzielte den ersten Treffer des Abends. Mit der ersten Strafe in der 19. Minute folgte auch gleich der Ausgleich. Kurz vor der Pause glich Figren aus.

 

Tore: 14. Brace (W) 1-0; 20. Figren (K) 1-1

 

2. Drittel:

Die animierte Partie fand ihre Fortsetzung im Mitteldrittel. Chancen wurden auf beiden Seiten kreiert. Meistens fanden die Stürmer ihre Meister in den Torhütern auf beiden Seiten. Mathis bei den Winterthurern und Janett bei den Unterländern zogen einen formidablen Abend ein. Der Bruder des besagten Kloten-Goalies war dann für die Führung für Kloten verantwortlich. Gian Janett sorgte in der 28. Minute für die Pausenführung.

 

Tor: 28. Janett (K) 1-2

 

3. Drittel:

Den Schlussabschnitt gestalteten die Winterthurer aktiver und mit dem nötigen Elan. Diverse Chancen wurden aber ausgelassen. Die kämpferische Leistung der Löwen wurde auch im letzten Drittel nicht belohnt. Ganz im Gegenteil. Der ehemalige Winterthurer Staiger traf in der 49. Minute zum Schlussresultat von 1-3. Somit holten sich die Gäste auch in diesem Jahr den Pokal. 

 

Tor: 49. Staiger (K) 1-3

 

Zuschauerzahl:  719