Sponsor Werden

 

Sponsor Werden

 

 

Mitglied Werden

 

Mitglied Werden-Albaniclub Mitglied Werden-roemerclub

 

Mitglied Werden-spielerpatronat

 

Gold­sponsoren


lindberg 200 100

 

scheco 200 100


 

Silber­sponsoren


agiba logo 200x100

 

bahnhof 200 100 20 6 18

 

BAM GeckoSilber Standorte hoch 1

 

goeldiag 200 100 7 6 18

 

ochsnerhockey 200 100

 

Ziegler Logo 

zielbau 200 100


Banner

Fast 230 Minuten wartete der EHC Winterthur auf einen Torerfolg. Der heutige Abend endet für die Winterthurer gegen den HC Ajoie, gerade auch wegen der geringen Ausbeute einmal mehr in einem Desaster. Die wenigen vorhandenen Chancen werden nicht genutzt und der Gegner bestraft gnadenlos.  

 

Jedem Gegner ist die Durchschlagskraft des Duos Hazen/Devos bekannt. Besonders den Winterthurern machten die beiden Kanadier schon oft das Leben schwer. Auch heute sollte dies nicht anders sein. Nach 60 Minuten konnten die Nummern 1 und 2 der Skorerliste wieder 10 Punkte zusätzlich auf ihrem Konto gutschreiben. Durchgang Nummer 1 endete für den EHC Winterthur trotz der Überlegenheit der Jurassier noch gnädig mit 0-1. Was danach folgen sollte, ist schwer in Worte zu fassen.

 

Einmal mehr wurden die Eulachstädter vom Gegner gnadenlos überrollt. Ohne Ideen gegen vorne und hinten der Offensivpower der Gäste ausgeliefert, kassierten die Hausherren einen Treffer nach dem andern. Mit 0-7 traten die Winterthurer nach 40 Minuten den Gang in die Kabine an. Im letzten Drittel erzielten die Jurassier noch zwei weitere Treffer ehe Ramon Diem noch der Ehrentreffer zum 1-9 Schlussresultat gelang. Nun folgt am Dienstag die wichtige Partie gegen die Ticino Rockets.