Platin­sponsoren


Zielbau

 

Swiss itp logo


Gold­sponsor


scheco logo

Silber­sponsoren


leplan logo

 

agiba logo 200x100

 

RS Logo 200x100

 

Implenia 200x100

 

Lindberg 200x100

 

Ziegler Logo

 

MySports Logo 200x100

 

Auwiesen 200x100

 

Goeldi AG logo


Banner Newsletter Golfturnier 600x98

Chancen können sich die Winterthurer Löwen zwar genügend erarbeiten, die Tore fallen allerdings gegen den HC Thurgau nicht. Die Gastgeber holen sich mit dem 2-0 in der heimischen Gütti weitere Punkte.  

 

Es gab auch am heutigen Abend durchaus positive Ansätze zu vermelden. Hinten stellte sich Rückkehrer Fabio Haller im Tor mit allen Kräften gegen die Niederlage. Seine Vorderleute unterstützen den Schlussmann sehr gut. Offensiv war einmal mehr die Chancenauswertung das grosse Problem des EHC Winterthur. Die Niederlage nahm in der 11. Minute ihren Anfang. Nach einer kleinen Strafe gegen Michael Roos, erzielten die Thurgauer bereits nach 8 Sekunden in dieser Überzahl den ersten Treffer. Zwar erspielten sich die Gäste aus der Eulachstadt diverse Chancen, die rote Laterne hinter Torhüter Schwendener sollte allerdings nicht aufleuchten.

 

Daran änderte sich auch im Mitteldrittel nichts. Das Spiel des EHCW war sehr gefällig, die Torproduktion stockte aber erneut. So konnten die Gastgeber in der 37. Minute und einem weiteren Treffer, diesmal durch die Loosli-Brüder herausgespielt, bereits die Wegweiser auf Sieg stellen. Im Schlussdrittel bauten die Winterthurer merklich ab und mussten zum Schluss eine weitere Niederlage einstecken. Es bleibt der Ärger über die verpassten Chancen und die Gewissheit, dass offensiv mehr zählbares herausschauen muss.